Die Telekom, die Netzneutralität und das Problem mit der Flatrate

Hallo,

Zum Thema Telekom und ihr Verständis ist viel geschrieben worden, ich finde es ist auch ein Thema wert für mich.

Wie man weiß, führt die Telekom ab dem 2. Mai eine Drosselungsklausel in die neuen Verträge ein. Details dazu findet man hier.

Die Telekom gab bekannt, dass ab 2016 die Drosselung auch technisch umgesetzt wird, und zwar für Neukunden. Pauschal wurde 75GB an Datenvolumen für den 16.000 kb/s Anschluss für die Kunden für ausreichend erkärt, danach kriegt man nicht mehr die volle (siehe eigenen Vertrag) Geschwindigkeit (also etwa. 16.000 kb/s), sondern nur 384 kb/s. Mit dieser Geschwindigkeit wird eine Webseite in einer Minute geladen.

Mehr noch! Ab 2018 werden die Analog-Telefonanschlüsse nicht mehr funktionieren. Kunden werden gezwungen neue Verträge mit der Telekom abzuschließen, was die Drosselungsklausel automatisch mit sich bringt. Damit werden auch die Altkunden die neue Drosselung von 384 kb/s kriegen.

Ab dem 2. Mai 2013 sind folgende Volumina vorgesehen (Vertragsbhängig):

Tarife mit Geschwindigkeiten bis zu 16 Mbit/s: 75 GB
Tarife mit Geschwindigkeiten bis zu 50 Mbit/s: 200 GB
Tarife mit Geschwindigkeiten bis zu 100 Mbit/s: 300 GB
Tarife mit Geschwindigkeiten bis zu 200 Mbit/s: 400 GB

———————————————————————————————————-

Die eigenen Dienste der Telekom werden übrigens nicht auf das Datenvolumen eingerechnet, da sie entweder über Intranet-Netwerk laufen, oder es bestehen laufende gültige Verträge (etwa mit Spotify).

Was kann mann als Kunde tun? Kann man sich wehren? Der Providerwechsel ist eine Möglichkeit wert.

Man sollte aber wissen, dass viele Provider ebenfalls eine solche Drosselung in ihren Verträgen vorgesehen haben, aber nicht derart  rücksichtslos.

Nun dazu, wie die Telekom die Netzneutralität versteht. Offenbar anders als die meisten. Was ist Netzneutralität? Alle Daten kann man mit Päckchen bei der Post vergleichen. Die Post leitet die Päckchen auf dem besten Wege vom Absender zum Empfänger.

Was passiert, wenn die Post die Päckchen öffnet, um festzustellen auf welchem Weg sie besser versandt werden sollten? Abhängig vom Inhalt?

Die Digitale Gesellschaft bietet ein Handbuch (e-book) zum Thema.

PS: Wer unbedingt wissen will wie ist es mit 384 kb/s zu surfen, sollte das mit einem Tool simulieren können. Wer sich informieren will, wie sich die Drosselung auf seine Bandbreite auswirkt, kann das bei Drossl.de nachvollziehen.

Update: Vor kurzem hat die Telekom entschieden weniger zu drosseln: Es wird die Zahl 2Mbit/s genannt. An der Tatsache, dass die Drosselung erforderlich ist, so die Telekom, ändert das wenig.

<Ironie Tag an>:

„Wir habe die Sorgen der Kunden verstanden

Ihre Telekom“

</Ironie Tag aus>

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s