Ukraine: Sperrung der russischen sozialen Netzwerke und Internetdienste

Hallo zusammen,

Der ukrainische Präsident Poroschenko hat am 16.05.17 ein Dekret Nr.133/2017 erlassen, der eine Sperrung der in der Ukraine beliebten Dienste und sozialen Netzwerke, wie vk.com, ok.ru, mail.ru, yandex.ru u.ä auf ISP-Ebene ermöglicht. Die Provider haben das Dekret bereits vollständig umgesetzt. Teilweise selbst auf der Krim sollen laut Berichten die Websites gesperrt worden sein.

Betroffen sind

russische sozialen Netzwerke

  1. VKontakte (russisches Facebook): https://vk.com/
  2. Odnoklassniki (russisches StayFriends): https://ok.ru/

russische Suchmaschinen + Cloudservices + Karten

  1. Mail.ru (russisches Mail + Clouddienst): https://mail.ru
  2. Yandex.ru (russisches Google + Kartendienst): https://www.yandex.ru/

russische Antivirensoftware

  1. Kaspersky Lab: http://www.kaspersky.ru/

russische Buchhaltungssoftware

  1. 1С: http://v8.1c.ru/

Der ukrainische Staat betrachtet diese Art der Nutzung als unerwünscht und nicht hinnehmar, da er alle diese Dienste als (von Kreml gesteuert) ansieht. Über VKontakte und Odnoklassniki sei nur sowieso russische Propaganda zu erreichen, so die Begründung.

Besonders doof: die Yandex Maps sind in den GUS-Staaten weit verbreitet und beliebt, da sie teilweise besser sind als Google Maps. Auf der Grundlage von Yandex Maps fahren fast alle Taxis in Kiew. Nun wird die Verbindung zum Server in der Yandex Maps-App blockiert, was zur Folge hat, dass kein Routenplaner funktioniert. Für Taxis in Ukraine ein unmöglicher Zustand.

Nicht uninteressant ist Verbot der Nutzung von Kaspersky Antivirus. Welche Gründe dafür sprachen eine weltbekannte Software zu verbieten ist nicht bekannt, Fakt ist dennoch, dass eine Verbindung zu den Servern von Kaspersky nicht mehr möglich ist, was Updates von Antivirendatenbanken und Downloads unmöglich macht.

Nachtrag: Die SBU (der ukrainische Geheimdienst) hat sämtliche Unterlagen und Server von Yandex Ukraine beschlagnahmt, weil der Serverstandort in der Ukraine, Stadt Odessa lag. Die Leute, die die Server betrieben, sind des Landesverrats angeklagt worden. Absurd, nicht wahr? Yandex Ukraine ist geschlossen.

Was passiert wenn jmd. zufällig herausfindet, dass man „verbotene“ soziale Netzwerke nutzt? Das musste eine junge angehende Studentin (geb. 1998)  aus dem Dorf Stchastje („Freude“), das sich in der Nähe von Lugansk befindet erfahren. Bei ihrer Rückfahrt aus Lugansk wo sie studieren wollte, wurde sie von ukrainischen Soldaten an einem KPU (Kontrollpunkt) kontrolliert.  Bei der „Kontrolle“ wurde auch ein Smartphone der Marke LG gefunden. Man befahl dieses einzuschalten und denen zu übergeben. Auf dem Homescreen prangte die Verknüpfung zu der „verbotenen“ VK-App. Die VKontakte (oder VK-App) wurde als funktionsfähig befunden und das Smartphone wurde mit den Worten „Du verletzt Gesetze der Ukraine“ einbehalten. Schlicht einbehalten.

Mittlerweile gibt es zwar Anleitungen für die Nutzung von VPN und ähnlichem technischem Kram, jedoch begibt man sich auf’s Brecheis damit. Strafen soll es zwar nicht geben, jedoch einen Eintrag in die berühmte Deadlist-Website „Peacemaker / Миротворец„. Jeder auf dieser Website ist laut Ukraine ein Krimineller und zum erschießen freigegeben.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s