Meine Heimat Ukraine (2014/15) – Teil 1

Liebe Freunde,

Frohes neues Jahr!!!

Lange habe ich geschwiegen, und dieser Blog wurde mittlerweile von mir vernachlässigt (sorry). Es ist viel passiert, und während ich hier schreibe dürfte es im Donezk ganz hart sein. Doch dazu später.

Unser heiß geliebter Präsident Poroschenko wird wohl in der nächstbester Zeit per Volksaufstand abgelöst. Sehen wir dann Maidan 3.0? Laut Quellen sind die Falken rund um Jazenjuk, sowie United States Department of State (Außenministerium der USA) dabei das vorzubereiten. Jazenjuk hat sich im Laufe des letzten Jahres als Hardliner bei ATO gezeigt. Aber zugleich wäre seine Ernennung zum Präsidenten eine weitere Katastrophe für das Land auch aus einem anderen Grund.

Weiterlesen

Meine Heimat Ukraine (2013/14) – Teil 4

Liebe Freunde,

Ich kann meine Heimat Ukraine nun offiziell beerdigen. Das Land Ukraine gibt es als solches nicht mehr, es ist unregierbar geworden, der Zerfall zeichnet sich durch alle Schichten der Gesellschaft.

Am 25. Mai fanden die sogn. „Wahlen“ in der Ukraine statt. Zugleich wählte man in Deutschland die Zusammensetzung des Europäischen Parlaments. Doch während sich die Prozedur hierzulande zweifellos demokratisch beschreiben lässt, hinterlassen die „Wahlen“ in der Ukraine einen faden Beigeschmack. Laut meinen Quellen (und die sind unabhängig) wurden bei diesen „Wahlen“ innerhalb von 5 Stunden etwa. 400 Probleme festgestellt. Rechnet man also diese auf die Gesamtzeit auf, dann stellt man schonmal fest was das für „Wahlen“ waren.

Weiterlesen

Odessa. Ein Wendepunkt?

Liebe Freunde,

An dieser Stelle möchte ich ein paar Worte über die schicksalhafte Tragödie von Odessa verlieren, die sich am 02. Mai 2014 ereignet hat. Dieser Tag – der 02. Mai – wird sich für ewig ins Gedächtnis der Bewohner von der ukrainischen Stadt Odessa einbrennen. Das ist ein Tag, an dem unschuldige und unbewaffnete Menschen in ein Hinterhalt gelockt und bei lebendigem Leibe verbrannt wurden.

Weiterlesen

Meine Heimat Ukraine (2013/14) – Teil 3

Hallo Freunde,

Eigentlich wollte ich über die Ukraine nicht mehr schreiben. Aber die aktuellen Ereignisse zwingen mich trotzdem dazu. Es ist alles auch eine Art der psychologischen Aufarbeitung.

Noch vor wenigen Wochen schrieb ich im 2ten Teil über die Ereignisse auf der Krim. Ich erklärte warum die neue Regierung auf der Krim die militärischen Stützpunkte für eine Gefahr hält, warum hält man die ukrainischen Soldaten dort für Besatzer. Nun, mittlerweile sind alle Stützpunkte auf der Krim übernommen, die ukrainischen Soldaten dort sind abgezogen oder übergelaufen.

Weiterlesen

Meine Heimat Ukraine (2013/14) – Teil 2

Liebe Freunde,

Seit ich das letzte Mal schrieb ist einiges passiert. Ich bezweifle, dass meine Landsleute korrekt auf die Geschehnisse reagieren. Genauso bezweifle ich aber auch, dass der Westen sich da korrekt verhält. Offenbar wollen einige Politiker hierzulande und in USA es eben drauf ankommen lassen.

Ich möchte hier nur meine bescheidene Meinung äußern und etwas korrigieren, was in meinen Augen falsch ist und von der Presse verzerrt dargestellt wird.

Weiterlesen

Meine Heimat Ukraine (2013/14) – Teil 1

Liebe Freunde,

Ich bin 1978 in der Ukraine geboren, aufgewachsen und im Alter von 14 Jahren nach Deutschland gekommen. Aufgewachsen bin ich in einer Gegend, die sich Westukraine nennt, die Stadt lautet Chmelnyzkyj. Ich bin zu einer Zeit aufgewachsen, wo es NOCH kein eigenständiges Land Ukraine gab, das Land gehörte als Teil der Sowjetrepublik zu den wichtigsten in der Sowjetunion.

Weiterlesen